Kontakt: +49 30 87333535 oder info@finanzenundvorsorge.de

Finanzcoaching für Frauen

Einschränkungen beim Online-Kauf?

Hast du schon einmal erlebt, dass du in einem Online-Shop einkaufen möchtest, der mit einer Vielzahl von Bezahlmöglichkeiten wirbt. Der Shop wirbt groß damit, dass man per Rechnung, Kreditkarte, Sofort-Überweisung, Pay-Pal und weitere bezahlen kann. Nun ist dein Einkaufswagen voll, du möchtest bezahlen, gibst all deine Daten ein und als Auswahl bleibt nur noch „bezahlen mit Vorkasse“.

Oder du möchtest dir eine Waschmaschine auf Raten kaufen und dies wird vom Lieferanten abgelehnt. Obwohl der Lieferant mit guten Konditionen zum Ratenkauf wirbt.

 

Woran liegt es, dass du nicht in den Genuss von Ratenkäufen oder „bezahlen auf Rechnung“ kommst?

Das liegt an deiner Kreditwürdigkeit, an deiner Zahlungsfähigkeit. Im Hintergrund findet eine Bonitätsprüfung statt, die checkt, ob du ein guter Schuldner bist oder nicht. Die Schufa ist vielen bekannt. Und das sie jedem entsprechend seiner finanziellen Situation einen prozentuale Wertung vergibt.

Neben der Schufa gibt es noch weitere Auskunftsdateien, bei denen Bonitätsprüfungen durchgeführt werden können.

 

Bonitätsprüfungen/Auskunftsdateien: Bürgel Wirtschaftsinformationen

Wer einen Kredit aufnehmen möchte, eine Ratenzahlung abschließt, auf Rechnung bestellt oder sonstige Verträge abschließt, muss damit rechnen, dass das jeweils gegenüberstehende Unternehmen eine Bonitätsprüfung durchführt. Eine solche Bonitätsprüfung erfolgt über die Schufa oder weitere Wirtschaftsauskunftsdateien, wie beispielsweise die Bürgel Wirtschaftsinformationen. Die Bürgel Auskunftsdatei recherchiert ihre Daten über verschiedene Quellen. Beispielsweise über öffentliche Register, über diverse Inkassounternehmen oder auch durch eine direkte Befragung von Unternehmen und Lieferanten. Der Wohnort, welche Verträge mit Unternehmen vorliegen, welche Kontoverbindungen es gibt, wird für jeden erfasst.

 

Rechenzentrum ermittelt Scorewert und Kreditwürdigkeit

Die Bürgel Wirtschaftsauskunft verfügt über ein eigenes Rechenzentrum, dass die unterschiedlichsten Informationen über Privatpersonen und Unternehmen sammelt. Bei Bedarf werden über dieses Rechenzentrum sowohl der Scorewert wie auch die Kreditwürdigkeit ermittelt. Bei den hinterlegten Informationen handelt es sich grundsätzlich um sehr vertrauliche Informationen, die sich vorrangig auf die Zahlungsfähigkeit einer Privatperson oder eines Unternehmens beschränken.

Selbstredend werden diese Informationen nicht einfach so, an jeden Interessenten, weitergegeben. Ausschlaggebend für die Weitergabe der Informationen ist ein berechtigtes Interesse gemäß §29 Abs. 2 des Bundesdatenschutzgesetzes. Ein solches berechtigtes Interesse liegt beispielsweise bei einer Kreditanfrage, einer bevorstehenden Geschäftsverbindung oder auch bei einem bestehenden Forderungseinzug vor.

 

Wann gibt die Bürgel Wirtschaftsinformation Informationen weiter?

Für Privatpersonen stellt sich nun natürlich die Frage, wann die Bürgel Wirtschaftsauskuft Informationen weitergibt. In der Regel ist das ganz einfach. Stellt eine Privatperson beispielsweise einen Kreditantrag oder möchte eine Privatperson einen Versandhauskauf auf Raten finanzieren, ist der mögliche Geschäftspartner berichtigt, eine Bonitätsauskunft der Privatperson über die Bürgel Wirtschaftsauskunft zu erhalten.

Welche weiteren Auskunftsdateien es neben Bürgel und Schufa gibt und wie die Bonitätsprüfung bei Privatpersonen das Leben beeinflusst, wird auf kreditzentrale.com detaillierter vorgestellt. Auf dieser Seite erfährst du auch grundsätzlich alles Wichtige über Bonitätsprüfungen und Kreditwürdigkeit.

Fazit

Bonitätsprüfungen können unser Leben bzw. unser Einkaufsverhalten sehr stark beeinflussen. Jeder Vertrag, jeder Kauf auf Kredit wird festgehalten. Sowie auch die vorhandenen Kreditkarten und das eingeräumte Kreditvolumen bei den Karten. Auch wenn ein Konto gekündigt und geschlossen wurde, können noch die alten Kreditkarten-Kredite vermerkt sein und den Scorewert beeinflussen. Es lohnt sich mit dem Thema der eigenen Kreditwürdigkeit auseinanderzusetzen und sich seinen Scorewert mal zusenden zu lassen.

 

 


entspannt reich werdenMöchtest du dein Geld durch Aktieninvestments vermehren?

Lerne in unserem betreuten Online-Kurs, wie du dein Geld sicher in Aktien investierst und vermehrst!

Ja, ich möchte mehr wissen!

Scroll to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen