Kontakt: +49 30 87333535

Aktien-Investment

Schritt für Schritt näher zum finanziellen Wohlstand – Teil 3

Weiter geht es mit unserer Serie „Schritt für Schritt näher zum finanziellen Wohlstand“. Bisher hast du gelernt, dass die wichtigste Grundlage für finanziellen Wohlstand das Sparen ist. Wir nennen es „sich selbst zu bezahlen“, da es der Tätigkeit mehr entspricht als das demotivierende Wort „Sparen“.

Wer Schwierigkeiten hat, seine Kostenseiten bzw. seine Einnahmenseite entsprechend zu verändern, dass ein monatlicher Sparbetrag übrig bleibt, ist mit dem Onlinekurs Finanzielle Kompetenz gut beraten.

Des Weiteren zeigten wir im zweiten Teil auf, dass mit sicheren Geldanlagen, wie z.B. Tagesgeldkonto oder Bundesanleihen, kaum Vermögen aufgebaut werden konnte. Denn auch zu Hochzinsphasen lag die Inflationsrate im ähnlichen Bereich wie die Zinsen, so dass Geldvermehrung und Geldentwertung sich die Waage hielten.

In diesem Artikel erläutern wir, dass egal zu welchen Zeiten man mit dem Vermögensaufbau beginnt, es immer eine gute Idee ist (und war), sein Geld an der Börse für sich arbeiten zu lassen.

3.) Der Aktienmarkt ist kompliziert und gefährlich

Etliche Fakten zum Aktienmarkt haben wir bereits auf der Seite Aktien und Aktien-ETFs zur Verfügung gestellt. Es ist jedoch in der Tat so, wenn du unvorbereitet einfach ein paar Aktien kaufst, vielleicht noch solche, die du als guten Tipp gehört hast, ist das Risiko sehr hoch mit Aktien Geld zu verlieren. Aber auch die falsche Auswahl eines Aktienfonds kann auf längere Sicht eine Enttäuschung bringen, wenn der Fonds zu hohe jährliche Gebühren aufweist.

Die folgende Grafik zeigt, welchen Unterschied ein Renditeverlust von 1 Prozent aufgrund der höheren Kosten im Laufe der Jahre ausmachen kann. Als Beispiel wurde ein monatlicher Sparplan von 200 Euro in ein Aktien-Investment herangezogen. Einmal wurden die 200 EUR in ein kostengünstiges Aktien-Investments angelegt und einmal in ein Aktien-Investment, welches 1 Prozent teurer ist.
In den ersten Jahren ist der Unterschied kaum zu sehen. Aber nach 20 Jahren beträgt er bereits 12.500 Euro, nach 30 Jahren 48.000 Euro und nach 40 Jahren 151.000 Euro. Diese Rechnung ist zwar idealisiert, da die Steuern nicht berücksichtigt sind.

Entwicklung Aktien-Investement
Entwicklung Aktien-Investement

Du siehst also, dass schon ein scheinbar kleiner Unterschied im Laufe der Jahre eine große Wirkung haben kann.

Aktien-Investment mit 8% Rendite

Vielleicht denkst du jetzt: Ja, das ist ein schönes Beispiel, aber wo erhalte ich denn heute noch 7 oder 8 Prozent Zinsen? Das ist eine berechtigte Frage und niemand weiß genau, was die Zukunft bringen wird. Anhaltspunkte für den Erfolg einer Geldanlage bieten historische Daten. Anhand dieser Daten ist zumindest eine Abschätzung über die zukünftige Rendite und Schwankungsfreudigkeit von Anlageklassen möglich.

Die Vergangenheit zeigt, dass Aktien in einem längeren Zeitraum eine mittlere jährliche Rendite (Kursanstieg und Dividendenzahlung) von 8 Prozent gebracht hat. Zu diesem Ergebnis gelangt man bei einem Zeitraum von über 100 Jahren. Und dieser Zeitraum war nun kein besonders bevorzugter Zeitraum, denn immerhin fanden zwei Weltkriege, der kalte Krieg, zwei Weltwirtschaftskrisen, eine Hyperinflation in Deutschland, diverse Terroranschläge und das Platzen der Dotcom-Blase zum Jahrtausendwechsel statt. Dennoch konnte sich der Aktienmarkt immer wieder erholen und langfristig nach oben tendieren.

Die durchaus üppige Rendite von 8 Prozent hat jedoch einen Haken. Und dieser schreckt viele Anleger ab. Das ist die große Schwankungsfreudigkeit von Aktien. Der Erwartungswert von 8 Prozent tritt erst nach einer ausreichend langen Zeit auf, die mindestens 10, besser 15 bis 20 Jahre betragen sollte. Genau diesen Umstand beachten viele Anleger jedoch nicht und wollen ihr Geld nur für ein paar wenige Jahre anlegen. In solch einer kurzen Zeit können sich selbst große Aktien-Indizes vom Wert her vorübergehend halbieren. Ein langfristiger Anleger weiß, dass er noch genug Zeit hat und der Aktienmarkt bald wieder ansteigt.

Frühes Aktien-Investment lohnt sich

Wer diesen langen Anlagehorizont im Hinterkopf behält, kann selbst mit einer nur kleinen monatlichen Sparrate ein ordentliches Vermögen aufbauen. In der folgenden Grafik ist die Vermögensentwicklung bei einer monatlichen Sparrate von 50 Euro zu sehen. Einmal völlig ohne Verzinsung (blaue Kurve) und einmal mit der zu erwartenden Verzinsung am Aktienmarkt.

Verzinsung Aktien-Investment
Verzinsung Aktien-Investment

Nach 15 Jahren hat unser Sparer auf diese Weise 9.000 Euro angelegt. Geworden sind daraus mit der üppigen Verzinsung 17.000 Euro. Also das angelegte Kapital wurde schon fast verdoppelt. Nach 25 Jahren hat sich die Anlagesumme von 15.000 Euro bereits mehr als verdreifacht. Nach 35 Jahren konnte der geduldige Sparer seine 21.000 Euro auf über 107.000 Euro vermehren.

Du siehst, sparen lohnt sich. Mit dem Einhalten einiger Rahmenbedingungen, einer richtigen Strategie und einer Portion Geduld ist es selbst für Menschen mit einem kleineren Geldbeutel möglich, den Aktienmarkt zu seinem Freund zu machen.

Die dafür notwendigen Rahmenbedingungen und Leitlinien haben wir in unserem Onlinekurs Aktien Akademie konzentriert zusammengefasst. Mit diesem Wissen wirst du in der Lage sein, eigenständig ein Wertpapier-Portfolio aus mehreren Anlageklassen zusammenzustellen, mit dem du entspannt ein beachtliches Vermögen aufbauen kannst.

Weiteres Einkommen

Langfristig Vermögen aufbauen ist bereits ein schönes Ziel. Neben seinem Haupteinkommen noch Nebeneinkünfte zu erzielen, kann auch sehr erstrebenswert sein. Auch für Freunde von Dividenden-Aktien, die ein regelmäßiges passives Einkommen erhalten möchten, bietet die Aktien Akademie wichtige Informationen zu Einzel-Aktien und Aktien-ETFs. Je nachdem, ob ein Anleger konservativer oder sportlicher aufgestellt ist, kann er pro 10.000 Euro angelegtem Kapital 20 bis 35 Euro netto pro Monat an Zinsen und Dividenden erhalten. Hier merkt man den Spruch: „Lass Dein Geld für Dich arbeiten“ direkt im eigenen Portemonnaie.

Dir stehen in nächster Zeit Steuerrückzahlungen oder Gewinnausschüttungen an? Und du weißt nicht, wie du das Geld am besten für dich arbeiten lassen kannst? Du bist an einer flexiblen Altersvorsorge mit guter Rendite interessiert? Weißt aber nicht wie du diese bekommst?

Melde dich bei unseren Newsletter an und erhalte kostenlose Tipps für den klugen Umgang mit deinem Geld. Das eBook „Finanzen und Vorsorge kompakt“ erhältst du gratis dazu.

Du möchtest lieber gleich handeln und wichtige Schritte frühzeitig für deine finanzielle Unabhängigkeit tun? Lerne mit dem Online-Kurs „Aktien Akademie“ wie du mit Aktien Geld verdienen kannst.

Zum Weiterlesen:
Wie lege ich Geld für fünf Jahre an?
ETF – ganz ohne Risiko?
Warum kleine Beträge auch ausreichen, um Vermögen aufzubauen!

Scroll to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen