Kontakt: +49 30 87333535 oder info@finanzenundvorsorge.de

Online-Steuerberater

Ist der Online-Steuerberater eine gute Alternative zu einer Kanzlei?

Ein konventioneller Steuerberater ist typischerweise mit hohen Kosten verbunden, welche die möglichen Steuerrückerstattungen schmälern. Obwohl sich die Fachleute bei der Abrechnung an einer Gebührenordnung orientieren, ist diese für den Nichtfachmann meist wenig transparent.

Steuerberater dürfen den entsprechenden Aufwand nach eigenem Ermessen mit in die Berechnung einfließen lassen, wovon auch häufig Gebrauch gemacht wird. Insbesondere Selbstständige und Unternehmer können auf einen Steuerberater allerdings nicht verzichten. Ist deshalb der Online-Steuerberater eine Alternative?

Die Digitalisierung verändert derzeit viele Branchen – auch im Bereich der Steuerberatung ist es möglich, dass durch die schnelle und unkomplizierte Informationsübermittlung neue Dynamik in den Markt kommt. Und diese Dynamik bringen Online-Steuerberatungsportale. Über diese Portale können die Online-Steuerberater gebucht werden. Zu den führenden Online Steuerberatungsportalen gehören felix1.de und Venvie.

Leistung und Vergütung von Online-Steuerberatern

Prinzipiell leisten Online-Steuerberater dasselbe wie klassische Steuerberater in der Kanzlei. Die Finanzbuchhaltung kann ebenso übernommen werden wie die Anfertigung einer Einkommensteuererklärung. Ein wichtiger Unterschied liegt allerdings darin, dass diese Leistungen pauschal vergütet werden. Maßgeblich für diese Vergütung sind nachvollziehbare Kennzahlen wie Einkommen, Umsatz oder Unternehmensgröße des Kunden. Zudem lässt sich beim Online-Steuerberater auswählen, welche Leistungen in eigener Regie erbracht werden und wann Hilfe vom Steuerfachmann benötigt wird.

Insbesondere Selbstständige, mit wenig Erfahrung in der Buchhaltung, haben oft Schwierigkeiten mit der Erstellung einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR). Eine Aufgabe, die sehr gut vom Online-Steuerberater übernommen werden kann. Darüber hinaus lässt sich sogar die gesamte Finanzbuchhaltung an einen Online-Anbieter übertragen. In der Praxis bedeutet dies, dass lediglich Belege eingereicht, aber nicht mehr durch eigene Angestellte gebucht werden müssen.

Wann ist die Online-Steuerberatung von Vorteil?

Bei einer stationären Kanzlei werden die Belege noch überwiegend herkömmlich auf dem Postweg oder immer öfters eingescannt übermittelt. Online Steuerberatungsportale zeigen sich auch an dieser Stelle innovativ: der Pionier felix1.de bietet beispielsweise eine App an, mit der sich Dokumente abfotografieren und einfach auf digitalem Wege übertragen lassen. So kann beispielsweise auch die Rechnung vom Geschäftsessen unterwegs ganz einfach steuerlich geltend gemacht werden. Das Verfahren ist seit einiger Zeit erprobt und auch rechtssicher.

Die Vorteile für die Kunden liegen auf der Hand:

  • der Verwaltungsaufwand verringert sich,
  • eine häufig problematische „Zettelwirtschaft“ kann vermieden werden
  • und es werden auch keine Belege mehr vergessen, was sich positiv auf eine mögliche Steuerrückerstattung auswirkt.

Des Weiteren darf der Vorteil nicht unterschätzt werden, dass keine Dokumente mehr beim Steuerberater verbleiben. Stationäre Steuerberater müssen die Papiere über einen teils wochenlangen Zeitraum prüfen, sodass dann für den Unternehmer kein Zugriff mehr besteht. Werden von einem Kunden beispielsweise Rechnungen reklamiert oder muss selbst ein Garantiefall eingeleitet werden, kann dies zum Teil problematisch sein.

Persönliches Gespräch: auch beim Online-Steuerberater möglich

Die Kommunikation wird bei einem Online-Steuerberater üblicherweise ebenso auf digitalem Wege abgewickelt: neben einem Chat wird häufig Skype genutzt. Insbesondere in schwierigeren oder weniger eindeutigen Fällen kann es allerdings notwendig sein, sich vom Steuerberater umfangreich beraten zu lassen – beispielsweise, wenn eine größere Investition ansteht. Hier ist die traditionelle Kanzlei prinzipiell im Vorteil, weil ein persönlicher Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung steht.

Viele Online-Steuerberater haben sich allerdings auch über diese Problematik bereits Gedanken gemacht: zusätzlich zu den Online-Dienstleistungen steht eine persönliche Beratung an vielen Standorten in Deutschland zur Verfügung. felix1.de bietet in über 100 Städten Niederlassungen. Wer beispielsweise im thüringischen Gera wohnt, kann auch in Gera seinen Online-Steuerberater sprechen.

Dabei lässt sich online ganz einfach einen Termin für ein persönliches Gespräch vereinbaren. Auf diese Weise werden Online- und Offline-Geschäft ganz sinnvoll miteinander verknüpft – sehr zum Vorteil der Kunden.

Fazit:

Ich finde, dass ein Online-Steuerberater eine Überlegung wert sein sollte. Gerade klein- und mittelständische Unternehmen können eine finanzielle Entlastung bei gleichen Leistungen erreichen.

Scroll to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen