Kontakt: +49 30 87333535

Berufsunfähigkeitsversicherung

18 Tipps, was bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu beachten ist

Ab und zu hören oder lesen wir, dass sich Berufstätige bewusst gegen den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsrente (BUZ) entschieden haben. Sie wollen keine BUZ abschließen, weil sie

1. der Meinungs sind, die Versicherung zahlt eh nicht,
2. Beispiele kennen, wo die Versicherung nicht gezahlt hat,
3. die Versicherung auf eine andere Tätigkeit verwies oder
4. diese Versicherung schlichtweg zu teuer ist, um im günstigsten Fall nichts davon zu haben.

In meinem letzten Artikel über Unfallversicherung erwähnte ich, dass es bestimmte Berufsgruppen oder Menschen mit Vorerkrankungen gibt, die keine BUZ bei der Versicherung abschließen können oder nur mit erheblichen Zuschlägen auf den Beiträgen. Für diese ist der Abschluß einer Unfallversicherung eine Alternative.

Definition einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine BUZ gehört zu den teuren Versicherungen, da sie für einen vorher festgelegten Zeitraum eine monatliche Rente zahlt, vorausgesetzt der Versicherte kann durch eine Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall in einem vertraglich festgelegten Umfang (in der Regel 50%) seinen Beruf „auf Dauer“ nicht mehr ausüben.

In der Definition sind schon vier Punkte enthalten, die bei einem Vertragsabschluss beachtete werden müssen, damit beim Versicherungseintritt der Ärger geringer ausfällt.

1. vorher festgelegter Zeitraum

Die BUZ-Rente erhält der Versicherte nicht immer bis zum Renteneintritt, sondern meist bis zu einem Alter von 60, 63 oder 65 Jahren. Auch hier hängt es an der Berufsgruppe, in der der Versicherte mit seiner Tätigkeit einsortiert wird. Die Jahre bis zum Renteneintritt müssen dann selbst überbrückt werden.

2. vertraglich festgelegter Umfang
Hier empfiehlt es sich, dass in den Versicherungsbedingungen eine Pauschalregelung von einer Rentenzahlung bei einer Berufsunfähigkeit von mindestens 50% vereinbart ist. Bei Staffelregelungen kann es zur Auseinandersetzungen bei der Einstufung mit der Versicherung kommen.

3. seinen Beruf nicht mehr ausüben
Viele Altverträge, und damit auch ebenso viele Enttäuschungen, beinhalten noch die sogenannte „abstrakte Verweisung“. Die besagt, dass der Versicherte keine oder nicht die volle Rente erhält, solange er noch fähig ist, auch in einem anderen, nicht in den bisher ausgeübten/erlernten, Beruf (stundenweise) arbeiten zu können. Hier haben die meisten Versicherungen nachgebessert und bieten keine abstrakte Verweisung mehr an. Ich empfehle trotzdem darauf zu achten.

4. auf Dauer
Die Berufsunfähigkeit und die Dauer müssen von einem Arzt festgestellt worden sein. Hier sollte auch darauf geachtet werden, ob es ausreicht, wenn der Arzt nur eine 12-Monatige Berufsunfähigkeit diagnostiziert oder für mehrere Jahren. Für einen längeren Zeitraum ist es natürlich sehr viel schwieriger, eine verlässliche medizinische Einschätzung und damit eine Rentenzahlung zu erhalten.

Berufsunfähigkeitsversicherung – für wen?

Wir von Finanzen und Vorsorge, finden dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung eine „Muss“-Versicherung ist, die jeder Berufstätige oder Selbständige, soweit er es aus gesundheitlichen Gründen bzw. von der Berufsgruppe her kann, abschließen sollte. Besondere hohe Priorität hat die BUZ für Singles oder für Familien mit einem Alleinverdiener, da kein weiteres Einkommen vorhanden ist, um die finanziellen Einbußen aufzufangen. Umso früher diese abgeschlossen wird, umso besser.

Früher Abschluss lohnt sich

5. Gesundheitsprüfungen
Bei der BUZ sind vor Vertragsabschluss Gesundheitsfragen wahrheitsgemäß zu beantworten. Als junger Mensch sollten weniger Vorerkrankungen vorliegen und damit die Wahrscheinlichkeit eines Abschlusses höher sein.

6. gesetzlicher Schutz
Der gesetzliche Schutz ist für alle, die nach dem 1.1.1961 geboren sind, stark eingeschränkt und besteht für Berufsanfänger in den ersten fünf Berufsjahren nicht oder sehr gering. Bei Beantragung der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente wird geschaut, ob eine andere Tätigkeit ausgeübt werden kann und für wie viele Stunden. Bis zu 3 Stunden wird die volle Rente gezahlt, bis zu 6 die halbe, über 6 Stunden keine Rente.

7. finanzielle Probleme
Die finanziellen Probleme sind umso größer, je früher im Berufsleben die Arbeitsfähigkeit eingeschränkt wird. Weitere ausführliche Informationen zum Thema „Berufsunfähigkeitsversicherung vergleichen“ findes du im E-Book auf der Seite bu-versichern.com.

8. geringe Beiträge
Studenten, Schüler, Auszubildende und Berufsanfänger können meistens bis zu einer Rentenhöhe zwischen 500 – 1000 Eur einen Vertrag abschließen, was erst einmal geringere Beiträge bedeutet. Des Weiteren können sie über Dynamik oder Nachversicherungsgarantie ihre Rentenhöhe ohne erneute Gesundheitsprüfung anpassen.

Weitere Punkte, die bei einem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig sind:

9. Vorerkrankungen
Wenn die Versicherung eine Vorerkrankung ausgeschlossen hat oder den Beitrag mit einem Risikozuschlag belegt hat, könnten Sie versuchen, dass dieser Zuschlag nach einer gewissen Zeit (z.B. nach Ausheilung) entfällt.

10. Gruppenverträge
Gruppenverträge von Betrieben, Verbänden und Vereinen können unter Umständen günstigere Beiträge und eine erleichterte Annahme bieten.

11. Rentenhöhe berechnen
Die BU-Rente sollte den jetzigen Lebensstandard abdecken plus die Beiträge zu privaten Altersvorsorge und den zusätzlichen Bedarf an Gesundheits- und Pflegeleistungen im Versicherungsfall.

12. Kombiprodukte
Eine Kombination aus Risikolebensversicherung und BUZ ist sinnvoll, wenn zusätzlich zu Berufsunfähigkeit auch für Angehörige im Todesfall vorgesorgt werden muss.
Eine Verknüpfung mit einer Kapitallebensversicherung oder privaten Rentenversicherung ist nicht zu empfehlen.

13. reine BU-Versicherung
Liegen schon weitere Todesfallabsicherungen vor oder werden keine benötigt, dann empfiehlt es sich eine selbstständige BUZ abzuschließen.

14. Meldung über den Eintritt der Berufsunfähigkeit
Bevorzugt sollen Versicherungen, die bei verspäteter Meldung (bis zu 3 Jahren) rückwirkend leisten.

15. Leistungszeit
Die Leistungszeit sollte bis zum Beginn der Altersrente reichen.

 16. Dynamik
Mittels der Dynamik kann die Rentenhöhe an der Inflation angepasst werden. Die Dynamik kann auch mal ausgesetzt werden, aber nur bis zu zweimal hintereinander.

17. Nachversicherungsgarantie
Die Anpassung der BUZ an veränderte Lebensumstände (z.B. Familiengründung, Abschluss des Studiums) sollte ohne erneuter Gesundheitsprüfung erfolgen.

18. Gesundheitsfragen
Die Gesundheitsfragen müssen vollständig und wahrheitsgemäß beantwortet werden. Ansonsten zahlt die Versicherung nicht, weil der Versicherte gegen „vorvertragliche Anzeigepflicht“ verletzt hat.

Gut sind Gesundheitsfragen, die sich nur auf die letzten 5 Jahre beziehen. Günstig ist, wenn das Versicherungsunternehmen auf eine Vertragsanpassung oder Kündigung des Vertrages nach §19 des VvG verzichtet, sofern Sie Gesundheitsprobleme ohne eigenes Verschulden nicht angegeben haben.

Fazit

Billig ist der Berufsunfähigkeitsschutz in keinem Fall. Wer aber bereits als junger Mensch einsteigt, hat gute Chancen, sich relativ günstig für das gesamte Berufsleben abzusichern. Ein BUZ ist unverzichtbar, wenn du dein Arbeitskommen benötigst, um deinen Lebensstandard damit zu finanzieren. Eine Unfallversicherung reicht in der Regel nicht aus, denn in fast allen Fällen wird die BUZ durch Krankheit und nicht durch Unfall verursacht.

Du hast Fragen zu deiner Berufsunfähigkeitsversicherung oder möchtest eine abschließen? Ich unterstütze dich gerne dabei!

Schon einmal „Finanzen und Vorsorge kompakt“ gelesen? Da erhälst du 10 Regeln, die bei der eigenen privaten Vorsorge zu beachten sind. Trage dich in unserem Newsletter ein und hole dir das kostenlose eBook „Finanzen und Vorsorge kompakt“.

Zum Weiterlesen

Lohnt sich eine Riester-Rente?
Vermögensberater versus Versicherungsmakler – Teil 1
Wo ist mein Geld nur geblieben?

Scroll to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen