finanziell erfolgreich

Grundlagen, um finanziell erfolgreich zu werden

Wer sich mit Geld, finanziell erfolgreich sein, finanzielle Unabhängigkeit/Freiheit oder reich werden auseinandersetzt, wird nicht an der Erkenntnis vorbeikommen, dass unsere Geldeinstellung in unserer Erziehung begründet liegt.

Wir müssen dann schauen, was wurde uns als Kind über Geld beigebracht? Ist es für mich als Erwachsener förderlich oder nicht? Wenn nicht, dann sollte ich den Glaubenssatz in einen für mich förderlichen Glaubenssatz umwandeln.

Bei all dieser inneren Beschäftigung mit seinen finanziellen Glaubenssätzen kommt schon mal die Frage auf: „Was hätte damals von Seiten meiner Eltern besser laufen können?“ oder „Wie kann ich es für meine Kinder besser machen?“

Denn wenn wir unsere Kinder lieben, dann wünschen wir ihnen das Beste, und dass von Anfang an. Dass sie nicht erst durch etliche Coachingstunden müssen, um zu erkennen, dass ihr finanzieller Erfolg in ihnen selbst begraben liegt. Und wenn wir es finanzielle geschafft haben, dann wünschen wir uns natürlich auch Kinder, die verantwortungsvoll mit unserem Erbe umgehen können.

Also was können wir als finanziell bewusste Eltern für unsere Kinder tun?

15 Punkte, damit deine Kinder finanziell erfolgreich werden

1. Fange bei dir selbst an! Mache dir die Persönlichkeit, das Alter und die Auffassungsgabe deines Kindes bewusst. Lebe das vor, was du deinem Kind beibringen möchtest.

2. Schenke deinem Kind Zeit, ungeteilte Aufmerksamkeit und Liebe. Und lebe einen entspannten Umgang mit dem Geld vor.

3. Limitiere den TV-, Social Media-/Internet- und Mobiltelefon-Konsum pro Tag. Betrachte bei der Limitierung die Summe des Konsums dieser drei Bereiche.

4. Fördere, dass die Kinder viel lesen. Später auch bis zu 1-2 pädagogische bzw. Wissensbücher pro Monat.

5. Ermögliche, dass das Kind regelmäßig Sport (neben dem Schulsport) in der Woche treibt.

6. Fördere, dass das Kind sich monatliche, jährliche und 5-Jahres-Ziele setzt.

7. Ermögliche bzw. fördere es, dass das Kind regelmäßig arbeitet oder ehrenamtlich tätig ist. Es kann damit anfangen, dass es in der Schule/Klasse Aufgaben für die Allgemeinheit, z.B. organisatorische, übernimmt.

8. Begrenze den Konsum von Fast Food und Süßigkeiten. Bringe dem Kind die Freude am Kochen und frischen Zutaten bei.

9. Fördere es, dass mindestens 25% vom Einkommen oder von Geldgeschenken gespart wird.

10. Lerne den Kindern die Wichtigkeit von Beziehungen in dem sie Freunde, Familie, Lehrer zum Geburtstag persönlich gratulieren oder anrufen. Sowie sich zu bedanken, wenn es Glückwünsche erhalten hat. Dasselbe gilt auch, wenn sie Hilfe in Anspruch genommen haben.

11. Versichere den Kindern, dass Fehler weder gut noch schlecht sind. Die Grundlage für Erfolg im Leben ist, dass wir durch unsere Fehler lernen. Das sollten Kinder verstehen.

12. Lerne den Kindern, dass es ein gutes Ziel ist, finanziell erfolgreich zu sein. Diesen Wunsch zu haben und zu verfolgen ist ein wertvolles Ziel.

13. Kinder müssen lernen mit Geld umzugehen. Hilfreich ist ein eigenes Konto/Sparbuch zu eröffnen. Mit dem Geld, welches sie sparen, können sie sich Dinge kaufen, die sie möchten. Darüber hinaus müssen sie den Bezug zu materiellen Dingen lernen.

14. Hier eine Erweiterung zu Punkt 2 dieser Liste. Plant jeden Tag Zeit ein, die ihr gemeinsam verbringt und ihr euch direkt unterhaltet. Nicht über das Telefon, WhatsApp oder Messenger, sondern persönlich. Diese Zeit sollte mindestens eine Stunde pro Tag betragen.

15. Wichtig ist, dass Kinder lernen mit Ihrer Zeit umzugehen. Dabei helfen „to do“- Listen, deren Einhaltung auch von den Eltern kontrolliert werden müssen.

Warum sind solche täglichen Verhaltensweisen wichtig?

Wie wir aus Büchern wie z.B. „Rich dad, poor dad.“ oder „So denken Millionäre!“ wissen, haben reiche Menschen bestimmte Verhaltensangewohnheiten und arme Menschen andere. Und im Vergleich zeigt sich, dass die Verhaltensweisen der Reichen förderlicher sind, um finanziell erfolgreich zu werden, als die der Armen.

Oder warum:

  • sind 80% der Reichen auf ein Ziel fokussiert gegenüber 12% der Armen.
  • sind 62% der Reichen gründlicher bei der Zahnreinigung als 16% der Armen.
  • sind 21% der Reichen übergewichtig und bei den Armen sind es 66%.
  • hören 63% der Reichen regelmäßig ein Hörbuch und nur 5% der Armen.
  • sehen 67% der Reichen weniger als eine Stunde fern pro Tag und bei den Armen sind es nur 23%.

Das ist nur ein kleiner Auszug der möglichen Unterschiede. Unsere tägliche Gedanken sowie unser tägliches Handeln sind der Grundstein dafür, ob wir oder unsere Kinder fianziell erfolgreich werden. Das gute daran ist, dass liegt in unserer Hand.


Wer neben der finanziellen Erziehung auch ein finanzielles Polster für seine Kinder anlegen möchte, erfährt bei Aktien Akademie wie er seine Kinder zum Millionär machen kann.

Wer schon größere und erwachsene Kinder hat, die einen nicht förderlichen Umgang mit dem eigenen Geld haben, kann ihnen den Kurs „Finanzielle Kompetenz“ schenken, empfehlen oder mit ihnen gemeinsam bearbeiten.


Zum Weiterlesen
7 Gedanken zu deinem Vermögen
Näher zum finanziellen Wohlstand Teil 1
Jeder hält sein finanzielles Glück in der Hand

6 thoughts on “15 Punkte, damit Kinder finanziell erfolgreich werden

  1. DerMitleser - 20. September 2016

    „Diese Punkte stehen nicht nur für den finanziellen Erfolg.“

    Eben. Und deshalb haben Sie unter dem Banner „Finanzen“, konkreter „15 Punkte, damit Kinder finanziell erfolgreich werden“ auch nichts zu suchen…

    1. Sandra - 20. September 2016

      Wenn Sie das so sehen. Schade, dass Sie den Rest meiner Ausführungen nicht verstanden haben.

      1. DerMitleser - 21. September 2016

        Es ist unerheblich, wie ich das sehe. Fakt ist, dass diese Dinge nichts mit finanzieller Bildung zu tun haben (auch wenn Sie das gerne so möchten). Und, selbstverständlich verstehe ich Ihre Ausführungen, welche bedingt auch richtig sind. Aber, eben nicht zwangsläufig mit finanzieller Bildung einhergehen (worauf sich die Überschift des Artikel aber bezieht).

        Viel wichtger wäre es jetzt doch Ihrerseits, sich Gedanken um fehlende, tatsächlich bedingte Punkte der finanziellen Bildung für Kinder zu bemühen und diese in der Liste mit aufzuführen.

        Schade, dass Sie das nicht verstehen (wollen).

      2. Sandra - 23. September 2016

        Lieber Mitleser, vielen Dank für die kritische Auseinandersetzung mit meinem Artikel. Da wir weiterhin eine unterschiedliche Sicht auf den Artikel haben, schlage ich vor, dass wir diesen Zustand zur Kenntnis nehmen und ihn akzeptieren. Ein anderer Vorschlag von mir ist, dass Sie mir direkt über die E-Mailadresse schreiben, welche Punkte Sie für die finanzielle Bildung von Kinder für wichtig halten. So können wir gemeinsam einen neuen Artikel über die finanzielle Bildung von Kindern erstellen. Ich glaube, dass das auch viele Leser interessiert.

  2. DerMitleser - 19. September 2016

    Zum Artikel „15 Punkte, damit deine Kinder finanziell erfolgreich werden“:

    die Punkte 5, 6, 7, 10, 11, 14 und 15 haben nichts, aber auch gar nichts mit finanzieller Bildung zu tun. Der Rest ist ein Auszug tatsächlich wichtiger Dinge, welche dazu beitragen den Nachwuchs auf eine geldgeile Welt vorzubereiten…

    1. Sandra - 19. September 2016

      Danke für dein Kommentar. Das ist Ansichtssache, da die genannten Punkte viel mit der persönlichen Einstellung zu tun haben, die wiederum Einfluß auf dein Verhalten haben. Zum Beispiel bei Punkt 10 „Umgang mit Menschen“: Mit welcher Aufmerksamkeit, mit welcher Intensität begegnest du deiner Umwelt. Nimm nicht alles als selbstverständlich an, sondern investiere Zeit, Energie und Konzentration in dein Umfeld. Und wer dies bewusst macht, geht mit seinen Zielen, mit dem Geld, mit seiner gesellschaftlichen Verantwortung genauso um. Die Gebiete, auf denen man erfolgreich sein kann und möchte, bedingen sich einander. Diese Punkte stehen nicht nur für den finanziellen Erfolg.

Comments are closed.

Scroll to top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen